Anstehende Termine

26.06.2015 Pflichtsitzung

30.06.2015 Jung-SR-Sitzung

 

 

 

 

User Counter
1 Online
5 Today
29 Week
603 Month
4085 Year
4799 Total
Record : 62 (03.02.2015)

 

 

 

 

 

 

Jetzt die Vereinigung bei der Sparkassen-Förderung unterstützen!

Die Sparkasse Hersfeld-Rotenburg fördert Projekte, dabei gewinnen die Vorhaben mit den meisten Stimmen. Auch die Schiedsrichtervereinigung hat sich beworben:
Deswegen unter folgendem Link 5 Sterne für die Vereinigung vergeben und dann die E-Mail bestätigen. 

https://ie-projects.net/voting-sp/spk-hersfeld/contributors/neue-trainingsanzuege-fuer-die-schiedsrichtervereinigung/?item=772 
 

Timo Wlodarczak steigt in die Regionalliga auf!

Als Timo Wlodarczak vom ESV Weiterode im Jahre 2005 seine Schiedsrichterprüfung ablegte, wollte er eigentlich nur die Kenntnisse für den Trainerschein erwerben. Zehn Jahre später steht er als Schiedsrichter vor einem großen Karrieresprung: Der Verbandsschiedsrichterausschuss gab nun bekannt, dass der 27-jährige Diplombetriebswirt in der kommenden Serie als Schiedsrichter in der Regionalliga sowie als Schiedsrichter-Assistent in der 3. Liga zum Einsatz kommt.

Auf seinem bisherigen Weg konnte der Weiteröder Referee vor allem vom guten Fördersystem der heimischen Schiedsrichtervereinigung profitieren. Nach einiger Zeit auf Kreis- und Regionsebene schaffte er schnell den Aufstieg über 

Förderkader des Verbandes in die Hessenliga und gleichzeitig in der A-Junioren-Bundesliga. Nach drei Jahren in der höchsten hessischen Liga, konnte er sich nun durch starke und konstante Leistungen für höhere Aufgaben empfehlen.  

Kreislehrwart Karsten Vollmar (TSV Kalkobes), der Wlodarczak selbst ausgebildet hat und ihn seit dem Neulingslehrgang 2005 begleitet, lobt dabei die konsequente und professionelle Einstellung des Unparteiischen: „Timo bringt alle nötigen Voraussetzungen mit, um auch in der nächsthöheren Klasse seinen Weg weiterzugehen“. Zurückhaltung übt Wlodarczak allerdings noch selbst: “Nach der freudigen Nachricht heißt es jetzt konzentriert weiterzuarbeiten,  um die Leistungen in allen Bereichen auszubauen“. Als Erstes liegt dabei der Fokus auf der anstehenden Regionalliga-Leistungsprüfung, die noch vor der neuen Serie absolviert werden muss.