Anstehende Termine

22.09.2015 Jung-SR-Sitzung

25.09.2015 Pflichtsitzung

 

 

 

 

User Counter
1 Online
20 Today
49 Week
20 Month
5656 Year
6370 Total
Record : 67 (29.08.2015)

 

 

 

 

 

 

 

Mario Czieslick steigt in die Gruppenliga auf

Schiedsrichtervereinigung geht gestärkt in die neue Serie

 

Das Jahr 2015 läuft erfolgreich für die heimische Schiedsrichtervereinigung. Nachdem bereits in der ersten Hälfte des Jahres mit Timo Wlodarczak (Regionalliga) und Tobias Lecke  (Gruppenliga) zwei Aufsteiger bekannt gegeben wurden, folgen nun Aufsteiger drei und vier. So steigt der 26-jährige Mario Czieslick vom JFV Bad Hersfeld in die Gruppenliga auf.

 

Starkes Team: Schiedsrichter und Assistenten der Hersfeld-Rotenburger Vereinigung mit KLW Karsten Vollmar (1. Reihe 2. v. l.), Aufsteiger Mario Czieslick (3. Reihe 2. v. l.) sowie die Ausschussmitglieder Andreas Börner (1. Reihe, 1. v. l.) und Sören Wollrath (1. Reihe 2. v.r.)

 

Der Referee vom Eichhof war bereits jahrelang in der Kreisoberliga aktiv und konnte aufgrund von guten Leistungen einen weiteren Sprung machen.  Für ihn rückt Michael Aydin (FV Bebra) in die Kreisoberliga nach, so dass dort ein weiteres junges Talent zum Einsatz kommt.   

Dementsprechend gut gelaunt begrüßte Kreislehrwart Karsten Vollmar (TSV Kalkobes)  die Spitzenschiedsrichter sowie die Schiedsrichter-Assistenten zum Saisonauftakt. Ebenso wie die Vereine bereitet sich die Vereinigung jedes Jahr auf die neue Serie vor. So war in diesem Jahr die Spielbeobachtung und Analyse des Gruppenligaspiels SG Hessen Hersfeld gegen TSV Bachrain Mittelpunkt der Lehrveranstaltung.

Die gute Vorbereitung und ständige Lehrarbeit spiegelt sich dabei auch besonders bei den Leistungen in der Gruppenliga wider. Hier konnten alle Unparteiischen die Klasse halten. So pfeifen in dieser Serie mit Martin Badziura (SG Hessen Hersfeld), Torben Buhles (SG Rotensee/Wippershain), Mario Czieslick, Timo Kirsch (SV Heenes), Sebastian Knoth (ESV Hönebach), Tobias Lecke, Kai Nöding (SV Solz), Markus Ruppel (VfL Philippsthal) und Sören Wollrath (TSV Meckbach) insgesamt neun Schiedsrichter in der Gruppenliga. Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber auch in dieser Leistungsklasse. Der langjährige Verbands- und Gruppenligaschiedsrichter Andreas Börner (TV Braach) scheidet aus, steht aber noch weiterhin als SR in der Kreisoberliga (KOL) zur Verfügung. 

Durch einen Wohnungswechsel kommt zukünftig ebenso Dirk Langguth in dieser Klasse zum Einsatz, der weiterhin für den SV Assenheim (Niddatal) pfeift. So kann Kreisschiedsrichterobmann und KOL-Ansetzer Kurt Apel (TSV Blankenheim) auf eine gute Mischung aus 17 jungen und erfahrenen Schiedsrichtern zurückgreifen.