Neulingslehrgang 15 

Jetzt online anmelden!

(Auf das Bild oder Link klicken!)

 

Anstehende Termine

18.01.2015 Nachschulungstag

23.01.-01.02.2014 NL

27.02.2015 Pflichtsitzung

27.03.2015 Pflichtsitzung

 

 

 

 

 

User Counter
1 Online
10 Today
150 Week
399 Month
399 Year
399 Total
Record : 43 (15.12.2014)

 

 

Tobias Lecke steigt in die Gruppenliga auf

Schiedsrichter unterstützen DFB-Kampagne „Unsere Amateure. Echte Profis.“

Auf einen erfolgreichen Jahresabschluss kann die Schiedsrichtervereinigung Hersfeld-Rotenburg blicken: Zum Jahresende kann ein weiterer Aufsteiger in die Gruppenliga verm

eldet werden.

Der 18-jährige Tobias Lecke schaffte über den U21-Förderkader den vorzeitigen Sprung von der Kreisoberliga in die Gruppenliga. Nach drei Beobachtungen konnte Lecke sich mit sehr guten Ergebnissen in der Region Fulda gegen die Mitbewerber aus den anderen Kreisen durchsetzen. Der Bebraner, der für den FC Gilfershausen pfeift, gehört nun zu den insgesamt neun Gruppenliga-Referees im Kreis.

 Kreislehrwart Karsten Vollmar freute sich besonders über den vorzeitigen Aufstieg und sieht darin auch ein Erfolg für die kontinuierliche Förderarbeit in der Vereinigung. „Mit SRA-Schulung, Förderkader, Coaching-Modell und Nachschulungstag haben wir einige Bausteine geschaffen, um unsere Schiedsrichter bestmöglich auszubilden und zu fördern“. Zuletzt ist das Aushängeschild der Vereinigung Hersfeld-Rotenburg, der A-Junioren-Bundesliga-SR Timo Wlodarczak, über den U23-Förderkader des Verbands aufgestiegen.

 

Neben den Spitzenschiedsrichtern ist dem Kreisschiedsrichterausschuss auch die breite Basis wichtig. So ist die Vereinigung der DFB-Kampagne „Unsere Amateure. Echte Profis“ beigetreten. „Der DFB und wir wollen damit den Stellenwert unserer fast 200 Unparteiischen erhöhen, die wöchentlich auf den Sportplätzen unterwegs sind und damit überhaupt den Spielbetrieb möglich machen“, so der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit Andreas Börner, der für die Kampagne im Kreis zuständig ist. Die Imagekampagne, die alle an der Fußballbasis handelnden Personen miteinschließt, wird symbolisch durch das Logo auf dem Trikot nach außen getragen. 

 

Kurt Apel erhält DFB-Ehrennadel

Kreisschiedsrichterobmann (KSO) Kurt Apel kamen zum 70. Geburtstag große Ehren zu. Neben vielen Glückwünschen überreichte ihm Kreisfußballwart Karl-Heinz Blumenhagen die DFB-Ehrennadel, einer der höchsten Ehrungen des DFB auf Verbandsebene. Zu den ersten Gratulanten gehörten auch der stellvertretende Verbandsschiedsrichterobmann  und Lehrwart Karsten Vollmar, sowie der stellv. KSO Wolfgang Kiefer. Beide stellten Apels Verdienste für die Schiedsrichtervereinigung nochmals heraus:

Der Blankenheimer ist bereits seit 1976 Funktionär in der Schiedsrichtervereinigung Rotenburg und begleitet seit dem Jahr 1980 die Position des stellvertretenden KSO. Ab dem Jahre 1993 wirkte er an der Spitze der Rotenburger Schiedsrichter. Als im Jahre 2003 die Sportkreise Hersfeld und Rotenburg zusammengelegt wurden, war er zunächst als stellv. KSO im Amt, 2004 wurde er dann Chef der knapp 200 heimischen Referees. Neben den Schiedsrichterwesen ist der pensionierte Postbeamte noch in vielen anderen Vereinen ehrenamtliche aktiv. Dafür wurde er bereits im Jahr 2012 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessens ausgezeichnet.